Skip to Navigation

400 Meldungen für das Reitturnier in Brackenheim - Start in die Freiluftsaison mit Dressur- und Springpferde-Prüfung

Mit ihrem traditionellen Reit- und Springturnier starten die Mitglieder des Reitervereins Brackenheim am Samstag, 27. April, in die Freilandturniersaison. 400 Nennungen liegen vor.
Die Jugend verstärkt für den Reitsport begeistern – das ist seit vorigem Jahr einer der Hintergründe, weshalb der Reiterverein Brackenheim auch dieses Jahr das M-Springen abgesetzt hat. Die Meldezahlen der Vergangenheit beim traditionellen Reit- und Springturnier regten ebenfalls dazu an, wie der Vereinsvorsitzende und Turnierleiter Lars Stiegemeier mitteilte. Es sei nicht mehr so stark in Anspruch genommen worden.
Das Wetter dürfte sowohl für die Gäste, die Pferde und die Reiter auch in diesem Jahr ideal werden, meint Valerie Müller von der Führungsmannschaft des Vereins. Der Verein hofft auch im Bereich Besucherzahlen wieder auf eine Zunahme. Letztendlich gibt es in Brackenheim auf der Anlage in Dürrenzimmern unterm Hörnle nur einmal im Jahr schönen Reitsport im Freien zu sehen.

Die Anlage wurde nun wieder dank der Pflege der Mitglieder in einen optimalen Zustand gebracht. Beginn ist am Samstag gegen 7.30 Uhr mit der A-Dressur oberhalb der Reithalle. Weiter geht es mit Dressurprüfung Klasse L. Um 14.45 Uhr beginnen die Springprüfungen; zunächst E-Springen, dann Stilspringprüfung Klasse A und ab 17 Uhr Springprüfung A. Den Abschluss des Tages bildet das L-Springen gegen 19 Uhr.
Am Sonntag geht es um 9 Uhr mit Dressurprüfungen weiter. Um etwa 12 Uhr wird eine Voltigier-Vorführung stattfinden und danach ist ab 14 Uhr die Stilprüfung angesagt. Nach der Springprüfung Klasse A erfolgt gegen 17.45 Uhr die Springprüfung Klasse L mit Stechen. Wie gewohnt werden die Gäste in der Reithalle durch die Vereinsmitglieder mit Speisen und Getränken bestens versorgt.