Skip to Navigation

Leckeres aus der Oettinger Mühle - Frisch gemahlen & gebacken nach Handwerkskunst

Der Duft von frischem Gebäck weht um die Oettinger Mühle. In der Backstube lassen Holzofenbrot, Hefezopf, Obstkuchen und süße Stücke das Wasser im Mund zusammenlaufen.
Spaziergänger und Ausflügler kehren im Mühlencafe ein, im Hofladen werden hochwertige Mühlenprodukte gekauft und in der Mühle fleißig Mehl gemahlen.
Die Oettinger Mühle liegt im idyllischen Schozachtal, direkt am beliebten Schozach-Bottwartal Rad- und Wanderweg. Seit Anfang der 60er Jahre wird hier Brot gebacken. Mit dem Bau der Backstube im Jahr 1988 entwickelte sich die Oettinger Mühle zu einer beliebten Bäckerei. Hier werden Kartoffel-, Walnuss-, Leinsaat- und viele weitere Brote sowie leckere Brötchen in den Holzofen geschoben. Tochter Lena Oettinger backt gemeinsam mit ihrer Mutter salzige Kuchen, Pizza, süße Kuchen und Stückchen. „Wir backen jeden Tag frisch. Auf Bestellung liefern wir auch hefefreie Brote, Torten und Partygebäck“, sagt Lena Oettinger, die bereits als 5. Generation im Familienunternehmen mitarbeitet.
Wer verweilen möchte, kehrt im Mühlencafe ein. Von Dienstag bis Sonntag verwöhnt Familie Oettinger ihre Gäste mit Frühstück, Kaffee und Kuchen sowie verschiedenen kleinen Gerichten.
In der Mühle mahlt Klaus Oettinger das Mehl. „Das Getreide erhalten wir von Landwirten, die wir alle persönlich kennen. Wir legen großen Wert auf naturbelassene Nahrungsmittel. Deshalb lagern und verarbeiten wir das Getreide ganz ohne chemische Behandlung. Wir wählen die Getreidearten sorgfältig aus, achten auf gründliche Reinigung, schonende Vermahlung und führen fachmännische Qualitätskontrollen durch“, sagt Klaus Oettinger.
Die Produkte der Mühle – Weizen-, Dinkel-, Gersten-, Maismehl und viele mehr, Backmischungen, Getreideprodukte, Müslispezialitäten – sowie Nudeln, Öle und andere hochwertige Lebensmittel stehen im Mühlenladen zum Kauf bereit. „Beim Einkauf können Sie einen Blick auf unsere Mahlstühle werfen und sehen, wie Ihr Mehl gemahlen wird“, lädt Klaus Oettinger ein.